4 Bilder: Wunschbaum, Flamenco-Gruppe, Bolongarogarten, zwei Besucherinnen beim Fest der Kulturen PRESS RELEASESAWARDSEVENTSPUBLICATIONSUPDATES
 

Aktuelles

7. Internationales Höchster Suppenfest - sonnig und entspannt!
Nicht nur das Wetter meinte es gut mit dem Suppenfest. Auch sonst war die Stimmung am 30. September am Dalbergkreisel sehr sonnig und entspannt. Dass das so war, daran hatten wieder viele Personen Anteil: 30 Vereine, Initiativen und Privatpersonen, die großzügig leckerste Suppe gespendet und vor Ort serviert haben, die Helferinnen und Helfer, die so professionell den Auf- und Abbau unterstützt, an den zentralen Ständen mitgeholfen oder moderiert haben, die Kuchenbäckerinnen und -bäcker, die zum Nachtisch beigetragen haben, die verschiedenen Sponsoren, die das Fest jedes Jahr finanziell und organisatorisch unterstützen. Und nicht zu vergessen: alle, die an diesem Tag dabei waren und die Köstlichkeiten und das Fest an sich mit so viel Freude gewürdigt haben. 

Dass mancher Suppentopf schon eine halbe Stunde nach Beginn leer war, verwundert angesichts der wieder großen Besucherzahl nicht. Erfahrene Teilnehmergruppen hatten deshalb meist einen zweiten Topf in petto oder hatten sehr große Töpfe dabei. - Reichlich Suppe (geschätzt über 800l) also, auch wenn die Auswahl mit der Zeit naturgemäß kleiner wurde. Wer von den rund 1200 Besucherinnen und Besuchern dennoch nicht satt geworden war, kam bei dem reichhaltigen Kuchenbüffet, das verschiedene Vereine anboten, noch auf ihre oder seine Kosten. Einzelne Stimmen fängt der schöne Artikel im Höchster Kreisblatt ein, vielen Dank auch dafür!

Geschmacklicher Favorit der Kinderjury war am Ende die „Sommerliche kalte Gurkensuppe“ des Ortsbeirats 6. Die Senioren-Initiative, die erstmalig teilnahm, überzeugte die Jury der Sponsoren sofort mit ihrer „Porree-Suppe mit Lachsschinken“. Und die "Suppenschüssel", unser Wanderpokal, ging dieses Jahr an die Robert-Blum-Schule, deren Suppe wie 2016 Publikumssieger wurde. Die „Tomaten-Orangen-
kunterbunte Buchstabensuppe“ hatte ein Lehrerteam gemeinsam mit Schülerinnen und Schüler gekocht. Die Rezepte (fast) aller angebo-
tenen Suppen finden sich zusammen mit neuen Anekdoten und Wissenswertem zum Thema Suppe im sogenannten Suppenbuch, das jedes Jahr von einem kleinen Team liebevoll zusammengestellt wird. Es ist - solange Vorrat reicht - noch bei der Höchster Touristinfo in der Hostatostraße (Tabak Krämer) zum Preis von 5 Euro erhältlich.  Artikel HK

Nächste Termine im Überblick

Hier finden Sie alle Termine der kommenden Wochen - mit einer Ausnahme: der Deutschkurs für Frauen (seit 16.08. wieder jeden Mittwoch) ist nicht dezidiert aufgeführt. Unsere allgemeinen Treffen finden in der Regel jeden ersten Dienstag im Monat statt. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Wenn Sie ein größeres Anliegen haben, wäre uns nur eine kurze Info vorab hilfreich.

  • Donnerstag, 5. Oktober, 10 bis 11.30 Uhr
    "Frauentreff", Frauen jeden Alters sind willkommen! Weitere Frauentreffen
  • Samstag, 7. Oktober, im Zeitraum 12.30 bis 19 Uhr
    Eritreisches Essen und nette Gespräche im Begegnungszentrum Höchst
    des Frankfurter Verbands, Bolongarostr. 137, Anmeldung erwünscht Eritreisches Essen
  • Dienstag, 10. Oktober, 19 bis 21 Uhr
    Monatliches Bunter Tisch-Treffen, Bolongarostr. 112, Frankfurt-Höchst
  • Donnerstag, 19. Oktober, 10 bis 11.30 Uhr
    "Frauentreff", Frauen jeden Alters sind willkommen!
  • Samstag, 21. Oktober, im Zeitraum 12.30 bis 19 Uhr
    Eritreisches Essen und nette Gespräche im Begegnungszentrum Höchst
    des Frankfurter Verbands, Bolongarostr. 137, Anmeldung erwünscht
  • Donnerstag, 26. Oktober, 19 Uhr
    Ausflug in eine andere Welt: Sizilien. Bolongarostr. 112, Frankfurt-Höchst
    Weitere Informationen zu diesem besonderen Gesprächsabend finden Sie hier: Sizilienabend
  • Dienstag, 7. November, 19 bis 21 Uhr
    Monatliches Bunter Tisch-Treffen, Bolongarostr. 112, Frankfurt-Höchst
  • Samstag, 18. November, 19.30 Uhr
    Premiere des Theaterprojekts "BusStop. Erlebtes in Szenen zu Rassismus..."
    KulturKeller Höchst, Bolongarostr. 186, geöffnet ab 18 Uhr. Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten: Kontakt

Wenn auch Sie mitplanen wollen oder unterstützen wollen, um mit uns das Miteinander in unserem Stadtteil zu stärken, kontaktieren Sie uns oder kommen Sie einfach bei einem der nächsten Termine vorbei. Wir würden uns freuen.



© 2011 Bunter Tisch – Höchst miteinander